Silvester in der Klinik

Silvester 2017 verbringe ich in der Klinik. Ich bin nicht traurig darüber, denn ich bin schon oft auch schlafend ins Neue Jahr gestartet. Ob ich dieses Mal schlafe oder wache weiß ich noch nicht. Aber ich weiß, dass meine Zimmernachbarin S. über Nacht weg ist und dass ich mich darüber ziemlich freue.

Heute ist sie im Tagesurlaub und war seit Mittag weg. Ich kam um 14 Uhr aus meinem 5-Stundenurlaub wieder. Nun war ich gerade noch kurz etwas für meine Mutter zum Geburtstag einkaufen und versuche nun zu entspannen.

Der Tag war ganz gut, abgesehen von kurzen Momenten, in denen ich glaubte nicht mehr aushalten zu können. Aber jeder dieser Momente ging auch irgendwie wieder vorbei. Irgendwie.

Mein Bein hat den Fußmarsch ganz gut verkraftet. Jetzt lege ich es trotzdem etwas hoch. Ich hoffe es heilt so komplikationslos wie das andere. Der Schwester habe ich gerade gesagt, dass ich heute keinen Schneidedruck habe. Aber man sollte das immer nicht zu laut sagen.

Eigentlich will ich noch einen Jahresrückblick 2017 schreiben. Vielleicht mache ich das noch. Mir bleibt ja noch einiges an Zeit bis zum Jahreswechsel. Immerhin mehr als ein ganzer Tag und eine ganze Nacht.

Jetzt atme ich erstmal und genieße die Ruhe ❤🍀

Advertisements

2 Gedanken zu “Silvester in der Klinik

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.